EDV Beratung Thomas Frey
EDV Beratung      Thomas Frey

Migration eines Satzes von J2EE Applikationen auf JBoss 4.0.5 und Einrichtung eines Monitors (JBossWatchDog) zur Zustandsüberwachung des ApplikationServers für TicketCorner in Bad Homburg.

 

Ansprechpartner: Frank Nennecker +49 6172 1017221

 

Aufgaben:
• Aufbau von JBoss KnowHow innerhalb des Projektteams
• Deployment
• Applikationsbezogene ClassLoader Abgrenzungen
• Grundlegende Administration
• MBean Verwaltung und Konfiguration
• Clustering
• Software Farming
• Debugging, Testing
• Optimierung der betroffenen J2EE Applikationen
• Lokaler Zugriff auf EJBs wo immer möglich
• Integration des ServiceLocator Patterns für EJB und DataSource Zugriffe
• Schneller Massenversandt von Emails
• Aufbau einer Junit TestSuite
• J2EE Server Nachahmung (mockejb) zum lokalen Test innerhalb einer JVM

 

Tools/Frameworks:
• Eclpise 3.2
• CVS
• NetBeans IDE 5.5
• Ant
• Junit 3
• mockejb 0.6
• log4j
• JBossWatchDog
• Java 5
• J EE5 und EJB 3
• JBoss 4.0.5
• Servlets/JSPs
• JDBC
• RMI
• JNDI
• JavaBeans
• Jakarta Taglibs
• Jakarta Struts
• Java Server Faces

SOAP Anbindung einer Kreditmanagement Anwendung innerhalb einer J2EE Umgebung für die Fernbach AG in Luxemburg und Deutsche Bank in Frankfurt am Main.

Wesentlich war hier neben dem Aufbau der clientseitigen Anbindung an den WebService der Deutschen Bank der Nachbau des genannten WebService um Tests auch außerhalb der IT Infrastruktur der Bank ausführen zu können.

 

Ansprechpartner: Stefan Gard +352 40 2244313

 

Aufgaben:

• Aufbau von WebService KnowHow innerhalb des Projektteams

• Schnittstellendefinition unter WebService Gesichtspunkten

• Deploymentarten unter J2EE (Deployment als SessionBean oder WebApplikation)

• Generierung der server- und clientseitigen Code Anteile für die Kommunikationsabwicklung

• Absicherung eines AXIS basierten WebService mittels HTTPS

• Anwendung von WebService Attachments (in XML) Form zur Performancesteigerung

• Aufbau der Entwicklungssysteme und Abläufe

• Integration der Codegenerierungen in ant Jobs für die leichte Anpassung des WebService Codes im

Fall einer Schnittstellenänderung

• Generierung von Code zur Abwicklung der XML Attachments mittels Castor

• Test der Compilate vor dem Deployment über Junits

• Anpassung der Eclipse Umgebung an die resultierenden Ant Jobs

• Nachbau des originalen WebService der Deutschen Bank für Tests außerhalb der Bankumgebung

• Festhalten von returnierten Daten je Methode des WebService als XML Dokument mittels Castor

• Integration der zuvor festgehaltenen Antwortdaten in einen Nachbau des originalen WebService

• Aufbau einer Junit TestSuite nach in CSV und XML Dateien abgelegten Verhaltensregeln

• HTTPS und SSL Konfiguration des BEA Applikation Servers

• Administration über das WebFrontend des Applikation Servers

• Nutzung von HTTPS auf Clientseite des WebService mit Integration von Client Zertifikaten

 

Tools/Frameworks:

• Eclpise 3.2

• CVS

• Ant

• Junit 3

• mockejb 0.6

• Axis 1.3

• Java 1.3.1 (Compiler, Laufzeit und keytool)

• JBoss 4.0.3

• Bea Application Server 8.1

• Castor 1.0.5

Aufbau einer J2EE Redundanz für ein Börsenhandelssystem mit Anbindung an die Handelssysteme der Deutschen Börse AG für die dwpbank in Frankfurt am Main.

Das Verhalten des bestehenden Systems sollte weitgehend nach gebaut werden um das entstehende Backup System möglichst nahe an der originalen Software zu halten. Im Fehlerfall sollte das J2EE System das System aus Cobol und PL1 Compilaten ersetzen.

 

Ansprechpartner: Bernhard Klein +49 0211 50990

 

Aufgaben:

• Erstellung eines J2EE Backup Systems für ein Host basiertes Handelssystem

• Grundlegende UML Dokumentation des zu erstellenden Systems

• Abbildung des bisher in COBOL und PL1 programmierten Systems

• Die Mitarbeiter (insb. die COBOL und PL1 Programmierer) der dwpbank sollten den Java Code

möglichst einfach übernehmen und mit wachsendem JAVA KnowHow gute OO Designs einarbeiten

können.

• Ansatzweises OO - Design der Systemkomponenten zur Abhandlung von Handelsaufträgen

• Das Codedesign sollte sehr nahe am originalen COBOL und PL1 Code gehalten sein. Damit ergab

sich hier keine umfassende Designaufgabe. Es waren lediglich einige neue Codefragmente z. B. in

Bezug auf das Platzieren von Mess punkten zur Applikationsüberwachung zu designen

• Anbindung und Integration beider Systeme mittels MQSeries und MessageDrivenBeans

• zunächst Aufbau einzelner MQSeries Instanzen auf den Entwicklungssystemen und Integration in die

TestServer, dann automatisierte MQSeries Integration in QA und Produktionssysteme.

• Erstellung rudimentärer Junit TestSuites im Kontext der J2EE Emulation mockejb

• Coaching in Bezug auf die eingesetzten JAVA und J2EE Technologien

• Automation des Deployments in eine WebSphere Instanz mittels Ant und Jython

• Severinstanz erstellen

• DataSources definieren

• Systemproperties setzen

• MQSeries anbinden

• Deployment der Applikation ausführen und testen

 

Tools/Frameworks:

• RSA (Rational Software Architect )

• PVCS (Code Versioning)

• Ant

• Junit 3

• mockejb 0.6

• Java 1.3.1

• WebSphere 5.1 und 6.1

• Jython

• TSO und ISPF für COBOL und PL1 Code Zugriff

• Jakarta Taglibs

• Jakarta Struts

Redesign der WebService Schnittstelle und der systeminternen Struktur des Reservierung Systems für Hotel Reservation Service in Köln.

 

Ansprechpartner: Roland Kluck +49 221 20770

 

Aufgaben:

• Redesign einer SOAP Schnittstelle eines Hotelbuchungssystems

• Optimierung und dynamisierung der Datenstrukturen. Bei einer Schnittstellenänderung sollte nicht in

jedem Fall eine WSDL Änderung notwendig werden.

• Review und Restrukturierung der internen Designs

• Optimierung der Softwarearchitektur

• Einbau von Interceptoren für die Operationen des WebService

• Etablierung von Mess punkten zur Überwachung der WebServices

• Coaching der Mitarbeiter in Bezug auf die eingesetzten Technologien

• Axis Absicherung mittels HTTPS incl. Server- und Clientzertifikaten

• Etablierung OTA konformer WebServices zur Pflege des Hoteldatenbestandes

 

Tools/Frameworks:

• Eclipse 3.0

• Ant

• Java 1.4.1

• Jboss 4.0.1

• log4j

• Axis 1.1

• OTA (OpenTravel Alliance)

• JbossWatchDog

• RMI

• Jakarta Taglibs

• Jakarta Struts

• Java Server Faces

Eine Vielzahl von Werkzeugen ist notwendig um bei meinem Projekteinsätzen die jeweilig gesetzten Ziele zu erreichen. Die komplette Liste meiner Projekte und Skills finden Sie hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013 Thomas Frey EDV Beratung | XING |